Knieschmerzen – Behandlung mit der Alphatonus-Therapie

Knieschmerzen treten vor allem vermehrt im Sportbereiche auf, können aber auch durch Kraft intensive, unkontrollierte Bewegungen im Alltag sowie in der Arbeitswelt auftreten.

Das Kniegelenk setzt sich knöchern aus dem Oberschenkelknochen, den 2 Unterschenkelknochen und der Kniescheibe (Patella) zusammen. Für die bandhafte Stabilisation sorgen die Innen- und Außenbänder, sowie das vordere und hintere Kreuzband. Innen- und Außenmeniskus dienen der Pufferung des Kniegelenkes. Alle diese Strukturen können zu Knieschmerzen führen. Die Ursache für Schmerzen im Knie können Arthrose, Kreuzbandriss, Meniskusriss und Knorpelschäden sein. Diese Gelenkschmerzen, die durch die jeweilige Strukturschädigung entstehen, können verschiedene Verschleiß-Hergänge haben:

  1. Einseitig (in der Bewegung) ausgeführte Tätigkeiten wie z.B. Fliesenleger
  2. Kniebelastende Sportarten wie z.B. Fußball, Volleyball, Handball, Tischtennis
  3. Verschleißbedingte Knieschmerzen z.B. Dauerläufer, Adipositas, angeborene Kniefehlstellungen
  4. Traumatisch bedingte Verletzungen (Sportunfälle, Motorradunfälle)

In jedem Fall empfiehlt es sich einen Kniespezialisten (Orthopäden) aufzusuchen, um durch einen genauen Befund des Kniegelenkes die Ursachen für die Knieschmerzen herauszufinden. Wird hier keine genaue Untersuchung durchgeführt ist eine Kniearthrose mit folgenden chronischen Schmerzen im Knie vorprogrammiert. Bei chronischen Knieschmerzen empfiehlt der Kniespezialist eine Schmerztherapie bzw. im schlimmsten Fall eine Knieoperation. Eine Erfolgreiche Schmerztherapie und Alternative zu einer Knieoperation ist die Alphatonus-Therapie, die sich über Jahre als sehr effektiv bewährt hat und somit einige Knieoperationen verhindert werden konnte. Bei der Alphatonus-Therapie werden Knieschmerzen primär nicht symptomatisch behandelt, sondern ursächlich. Weil die Ursache oft nicht da liegt wo der Schmerz aufzufinden ist, wird auch in der Alphatonus-Therapie der Kiefer mitbehandelt, der oft die Ursache für viele Fehlspannungen im Körper ist. Durch die zuvor genannten einseitigen Belastungen werden bestimmte Muskelketten überbeansprucht und wir werden in falsche Bewegungsmuster hineingedrängt. Diese Muster entstehen durch die im Alltag ständigen ausgeführten Bewegungen. In der Alphatonus-Therapie werden die betroffenen Muskelketten gelöst und auf die Alltagsmuster angepasste Kompensatorische effektive Übungen beigebracht. In der Alphatonus-Therapie ist der ganzheitliche Aspekt zur Behandlung derKnieschmerzen im Vordergrund.

Mit diesen wesentlichen Grundaspekten der Vorbeugung und Therapie ist der Patient bestens gewappnet um schmerzfrei zu werden, und schmerzfrei zu bleiben.

});